Eltern werden ist einfach, Eltern sein ist schwer.

Für alles was Eltern leisten ist jede Unterstützung mehr als verdient. Heute möchte ich Euch eine Hand in Hand Methode vorstellen die mir persönlich hilft häufiger die Mutter zu sein die ich sein möchte und mir eine Möglichkeit bietet mich mit anderen Eltern zu verbinden und emotionale Belastungen in einem geschützten Rahmen verarbeiten zu können.

Listening Partnerships - was ich als zugewandtes gegenseitiges Zuhören umschreiben würde folgt einigen einfachen Regeln die einen sicheren Rahmen schaffen in dem sich Eltern ohne Wertung und ohne zu versuchen Probleme zu lösen gegenseitig zuhören. Ziel eines Austauschs dieser Art ist es schwierige Gefühlen zu verarbeiten um Raum für klares Denken im Alltag zu schaffen.

In meiner ersten Erfahrung mit Listening Partnerships habe ich 20 Minuten damit verbracht einfach alles auszusprechen was mich belastet, von Partnerschaft zu Kindern, Arbeit, Gesundheit, Gefühle von Einsamkeit, Ängste... zwischendrin weinte ich etwas, dann wurde ich frustriert und wütend... alles einfach mal rauslassen. Nach 20 Minuten war ich erstaunlicherweise fertig, und meine Zeit war um. Ich wusste kaum wie mir geschehen war. Ich bedankte mich bei meiner Zuhörerin am Telefon und sie meinte ich hätte das wirklich toll gemacht. Ja? Echt? Naja... Mir war leicht schwindelig.

Danach war die Mutter am anderen Ende der Leitung dran und ich hörte Ihr für 20 Minuten zu und bekam einen kleinen Einblick in Ihr Leben und Dinge die für sie schwer sind. Zuhören normalisierte meine Perspektive auf meine eigenen Probleme und auf unser gemeinsames Leben das wir alle auf dieser Welt teilen und die Schwierigkeiten die wir so oft in Isolation erfahren. Es erscheint wie ein Geschenk sich in unserer Verletzlichkeit nahe zu sein. Sich bei Ihr am Ende für Ihre Offenheit zu bedanken war einfach und von herzen. Kannte ich die Mutter? Nein. Ich hatte mich mit Ihr über eine WhatsApp Gruppe von Hand in Hand verabredet über die sich Eltern weltweit finden und gegenseitig zuhören. Ich weiss nur dass sie aus Polen war - wegen der Vorwahl.

Hinterher spielte ich mit meinen Kindern und merkte dass ich mehr präsent war also vorher. Ich fühlte mich nicht so leicht überlastet von ihren Ansprüchen und konnte mich ihnen mit mehr Wärme widmen. Ueber die naechsten Stunden und Tage war ich mehr die Mutter die ich sein möchte.

Aber emotionale Anspannung waechst mit der Zeit und deswege ist es am Besten regelmaessig Zugewandtes Zuhoeren auszutauschen und besonders bereichernd ist es wenn man einen festen Partner hat. Ich habe eine Mutter in Kanada mit der ich wöchentlich Zeit austausche. Fuer mich führen viele schwierige Emotionen zurück zu meiner Kindheit und Krankenhaus Erfahrungen. Ohne meine Fehlbildung zu benennen hörte sie mir zu. Sie erzählte mir von Ihrer Kindheit und das Ihr Bruder viel im Krankenhaus war und wie schwierig es für sie war wenn Ihre Mutter für Wochen nicht da war. Irgendwann flog es auf, dass wir tatsächlich beide von der Erfahrung mit ARM in unserer Familie sprachen - ich als Mädchen mit Cloakaler Fehlbildung und sie von einem kleinen Bruder mit ARM. Was fuer ein Zufall. Die Beziehung mit einer regelmässigen Partnerin ist anders als andere Freundschaften aber sehr warm, herzlich, bereichernd und stützend. Ich weiss das wir füreinander da sind ohne Wertung und ohne Einschränkungen.

Mit all den -in und -innen im Text ist dieser Ansatz für Mütter gedacht? NEIN – Väter sind herzlichst willkommen. Bei Hand in Hand sind die meisten Mitglieder Mütter, aber die Väter sind gleichermaßen willkommen. Jungen lernen noch mehr als Mädchen ihre schmerzhaften Gefühle weg zu stecken und zu verheimlichen. Als Erwachsener diese Barriere zu durchbrechen braucht Mut. In meiner Kleingruppe zur Hand in Hand Ausbildung habe ich das Glück mit zwei Vätern zusammen zu sein. Wir praktizieren viel zugewandtes Zuhören und es hat sich große gegenseitige Wertschätzung zwischen uns Entwickelt. Die Erfahrung für Männer mit ihren Gefühlen in Kontakt zu kommen und zu erfahren dass sie dafür nicht abgelehnt sondern respektiert und wertgeschätzt werden ist eine wunderbare Verwandlung dich mich sehr berührt hat. Einer der Väter, er ist ein Jugendpastor in New York sagte: “Ich freue mich so dass ich endlich ich selbst sein kann und nicht mehr nur eine Rolle spiele. Es ist wie eine Befreiung und ich möchte nie wieder zurueck muessen und mich hinter einer Alleskönner Rolle verstecken müssen”. Eine wirkliche Inspiration.

Für alle Eltern die gerne zugewandtes Zuhören / Listening Partnerships ausprobieren möchten und gerne mehr über die Hand in Hand Tools lernen möchten biete ich Einführungen, Einzelgespräche und Onlinekurse auf dieser Webseite unter "Für Eltern" Rubrik an.

Meine Hoffnung ist, WhatsApp Gruppe von interessierten Eltern zu gründen die sich gegenseitig mit zugewandten Zuhören unterstützen möchten. Es ist ein hervorragender Weg aus der Isolation des Alltags auszubrechen und Inseln von Verbundenheit und Erleichterung zu schaffen. Ich freue mich von Euch zu hören.



12 Ansichten0 Kommentare